Rubriken
  Sie sucht Ihn
  Sie sucht Sie
  Sie sucht Paar
  Paar sucht
  Er sucht Sie
  Er sucht Ihn
  Er sucht Paar
  Bars / Clubs
  tAbulOs
  Sex-Jobs
  Gangbang-Partys
  Verschiedenes
  SEX-Witze
  Service
  HIER annoncieren
  R E G E L N !
  Backbanner
  Newsletter
  Hilfe & FAQ's
  Kontakt
  Home

Tipps für Huren

Tipps und Erfahrungen von Huren an Huren

Tipps und Erfahrungen von Huren an Huren

Viel Geld verdienen mit Sex

Die Seite für Hobbyhuren & Prostituierte - Erotik Jobs in Nightclubs, Bordelle, Laufhäuser oder vielleicht Escort-Service?

Mein Name ist Chantall, ich bin 44 Jahre alt, seit meinem 19. Lebensjahr als Prostituierte tätig und bis vor einigen Jahren war ich fast täglich als Liebesdienerin im Einsatz. In meiner Laufbahn als Hure hatte ich Sex mit ca. 25.000 verschiedenen Männern und manchmal auch Frauen. Jetzt bin ich älter geworden, habe ein Haus am Meer in Spanien sowie 4 Mehrfamilienhäuser in Bayern, einen schicken Mercedes SLK und meinen über alles geliebten Smart. Finanziell habe ich ausgesorgt, kann von meinen Zins- & Mieteinnahmen sehr gut leben. Es geht mir gut und ich möchte hier bei Fickanzeigen24.com meine Erfahrungen an Dich weitergeben.

 

Wie fange ich an?

Grade am Anfang ist es vorteilhaft, genau zu planen was Du möchtest, wie Du es möchtest und was du erreichen willst. Ganz entscheidend in Deinem Geschäft sind natürlich auch Deine persönlichen Erwartungen, sexuellen Veranlagungen und tabus. Du solltest wissen, dass die meisten Damen des horizontalen Gewerbes einfach drauflos arbeiten ohne genaue Ziele und Wünsche haben. Vielen ist es egal ob sie am Tag 50 Euro verdienen oder 500. Du solltest wissen, dass das Geschäft der Prostitution ein ganz legales Gewerbe ist und Du damit ein kleines Taschengeld nebenher verdienen kannst aber Dir auch die Chance gibt, sehr schnell Wohlhabend und finanziell unabhängig zu werden.

Wie Du Dich auch entscheidest, dass was Du machst solltest Du zu 100 Prozent mit gutem Gefühl, Hingabe und Spass machen. Eine gute Organisation gehört dazu und Du solltest immer gut ausgerüstet sein um als Prostituierte Deinen Job richtig zu machen. Zu Deinem "Handwerkszeug" zählen sicherlich Dinge wie Kondome, Gleitcreme, Sexspielzeuge wie Vibratoren & Gummidildos, Körperpflegemittel (Bodylotion, Cremes, Parfum usw.) sowie natürlich auch sexy Dessous und tolle Kleidung.  Da dies Dinge sind die Du immer wieder gebrauchen wirst sehe zu, was Du genau benötigst oder womit Du gut zurecht kommst. Zum Beispiel gibt es bei der Wahl der Kondome verschiedenste Marken und Ausführungen. Teste was Dir persönlich am Liebsten und Besten ist und sehe dann zu, dass du für diese Artikel einen guten Lieferanten findest damit Du nicht zuviel Geld ausgibst. Es wäre dumm wenn du immer wieder Kondome teuer am Automaten kaufen würdest ( Preise teilweise 4 Euro für 5 Stück).  Besser Du kaufst direkt 100er Packungen im Sexshop für wesentlich weniger Geld oder noch besser ganze Beutel (1000 Stück) zum Schnäppchenpreis. Günstig kannst Du auch diese Waren über Auktionshäuser wie Ebay und dergleichen zum Festpreis erwerben. Vergleichen lohnt!

Dann solltest Du Dich entscheiden wie & wo Du arbeiten möchtest. Alleine oder im Team? Im FKK Club oder in einer Nachtbar? Vielleicht Escortservice oder im bizarren Bereich - SM-Sudio? In einer Privatwohnung? Oder auf der Strasse?

 

Welche "Arbeitsstätten" gibt es? Wo sind die Unterschiede ? Vor - und Nachteile?

  • Strassenstrich - Parkplatzsex - Wohnwagen

Die Preise  für sexuelle Dienstleistungen sind hier am billigsten. Am Straßenstrich fehlt sehr oft die Hygiene, Infektionsgefahren werden dadurch erhöht. Der Kontakt zwischen Mann und Frau bahnt sich sehr schnell an, das Risiko für die Frau íst hier oft sehr groß, da meistens keine Sicherheit vorhanden ist. Besonders von drogenkranken Frauen wird der Strich genutzt um schnell an Geld zu kommen.

  • Saunaclubs & FKK-Clubs

Es gibt sehr edle und wundervolle Sauna-Clubs in Europa. Meistens ist es so geregelt, dass der Herr einen Eintrittspreis zahlt und dafür begrenzten oder unbegrenzten Zugang zum Club hat. Außerdem bekommt er meistens Badetücher oder Mäntel und Badelatschen und kann Getränke und Essen zu sich nehmen. Einige Clubs haben Sterne-Köche beschäftigt, andere servieren Würstchen von der Tankstelle. Die Unterschiede sind auch hier sehr groß. Neben Pool, Sauna und verschiedensten Zimmern haben manche Clubs auch Außengelände wo miteinander verkehrt werden kann. Die Frauen arbeiten hier Oben-Ohne oder in schönen Dessous. Genügend Waschmöglichkeiten und Hygieneartikel sind meistens vorhanden. Wer clever und fleißig ist und den richtigen Club hat, kann hier ein Vermögen verdienen.

  • Nightclubs - Nachtclubs - Nachtbars - Bars - Nachtklub

Hier kommen Gäste, die auch mal nur Unterhaltung suchen und nicht direkt SEX wollen. Die Damen leisten Gesellschaft und verdienen zusätzlich zum Geschäft mit der Prostitution noch Geld durch den Konsum von Getränken. In der Regel beteiligen die Betreiber von Nachtclubs die Frauen an den selbst verzehrten - bzw. vom Gast ausgegebene Getränken zwischen 25 und 50 Prozent vom Preis. Auch Champagner wird verkauft, nicht selten die Flasche um die 400 Euro. Die Dame die also einige Flaschen Champagner verkauft und mit dem Gast trinkt, kann so schon einige Hundert Euro am Abend oder in der Nacht verdienen ohne SEX zu haben. Nightclubs sind meistens bis morgens früh geöffnet und viele Gäste machen nach der abendlichen Kneipentour einen Abstecher in die Bars um noch was schönes zu erleben.

  • Escortservice - Haus und Hotelbesuche

  • Privatwohnungen

  • Swingerclubs

  • Laufhäuser (Eroscenter)

  • Sexpartys und Gang-Bang-Partys (Herrenüberschuss)

 

Wie eine Hure professionell mit Kunden umzugehen hat ist sicherlich nicht pauschal zu beantworten. Ich möchte Dir jedoch hier einige Punkte nennen, die ich als Prostituierte immer versucht habe zu beachten.

  • Sei stets freundlich aber bestimmt

  • Männer mögen gepflegte Damen, achte auf Dein Äußeres, gute Bodylotion verwenden, Make up benutzen und ein gutes Parfum auflegen. Fingernägel- und Fußpflege sowie gute Frisur ist vorteilhaft.

  • Zahnpflege und regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sorgen für Sicherheit und der Gast wird es zu schätzen wissen.

  • Achte auf Deine Gesundheit. Es ist Dein Kapital.

  • Versuche Dein Privatleben total vom Geschäft (SEX) zu trennen. Je weniger die Gäste von Deinen persönlichen Verhältnissen wissen, umso besser und ruhiger bleibt Dein Leben. Gebe Deinen Gästen nie Deine private Telefonnummer, besorge Dir ein "Arbeitshandy" und nutze dieses.

  • Erzähle deinem Gast nicht zuviel von Dir privat. Es wird ihn vielleicht nicht interessieren wenn Du einen neuen Freund hast, frisch verliebt bist oder die Bank Dir Dein Konto gesperrt hat. Belaste ihn nicht mit Deinen Problemen, glaube mir - er hat selbst genug. Statt dessen lass lieber ihn reden. So erfährst DU etwas und kannst Dich besser auf seine Wünsche einstellen.

  • Solltest Du zum Beispiel in einem Nightclub als Unterhaltungsdame beschäftigt sein, dann sei Deinen Gästen auch ein guter Zuhörer und sie geben Dir mehr aus! Wenn Du merkst dass Dein Gesprächspartner mal mit jemandem reden möchte, dann stelle offene Fragen (wie, wo, warum, weshalb). Zeige Verständnis und interessiere Dich für ihn. Falls Du Raucherin bist FRAGE ihn ob es ihn stört wenn Du eine Zigarette rauchst.  Kaugummi kauen vermeiden.

  • Halte Zusagen immer ein - behandele Deinen Gast wie Deinen besten Freund 

  • Deine Arbeitsstelle muss immer sauber und ordentlich sein. Frische Handtücher, Papierrollen und Toilettenpapier sollten immer vorhanden sein. Räume benutzte Handtücher weg. Mülleimer nicht zu voll werden lassen. Ein Mülleimer mit 25 benutzen Kondomen deutet zwar auf "eine fleißige Frau" hin, ist aber nicht grade erotisch ;-) !

  • Passe die Lichtverhältnisse den Gegebenheiten an. Manche Männer mögen es dunkel, andere möchten "Alles" genau sehen. Ein Lichtschalter mit Dimmer ist vorteilhaft.

  • Lass beim Sex nicht den Fernseher laufen, es sei denn es laufen erotische Filme oder Pornos. Beim Sex die Nachrichten des Tages im Hintergrund zu hören oder das "Wort zum Sonntag" muss nicht unbedingt sein.

  • Leg lieber eine Kuschelrock CD ein und sorge für eine entspannte Atmosphäre.

  • Achte auf ein sauberes und gutes Bett. Betten aus Massivholz habe ich immer geliebt. Die Matratze sollte nicht zu weich sein. Auf einer harten Matratze liebt es sich besser. Bettlaken immer sauber halten.

  • Wenn Du einen Gast hast lass Dich durch nix in der Welt ablenken. Türklingel und Handy bleiben solange Du "besetzt" bist AUS! Konzentriere Dich voll auf Deinen Gast und versuche ihm den Besuch bei Dir zur schönsten Zeit in seinem Leben zu machen. So kommt ER wieder und Du verdienst Geld. Baue Dir Stammkunden auf.

  • Biete Deinem Gast etwas zu trinken an, auch wenn er "nur eine halbe Stunde" bleibt. Falls er Deine Hilfe benötigt ( vielleicht weil er schon etwas älter ist ) helfe Ihm. Frage ihn ob Du ihm beim Aus- oder Anziehen helfen sollst.

  • Sprech mit Deinem Gast genau ab was er gerne machen möchte und sage ihm auch Deine Tabus. Verspreche nichts was du nicht auch zu halten bereit bist. Auch nicht am Telefon!

  • Kassiere Dein Honorar ( Liebeslohn ) immer im Voraus. Hab immer genügend kleine Scheine zur Verfügung damit Du auch wechseln kannst. Achte auf Dein Geld, Schmuck und Wertgegenstände und gebe keiner Person die Möglichkeit Dich zu bestehlen.

  • Bevor Du sexuell aktiv wirst mach Dich im Bad frisch. Ebenso danach. Biete auch Deinem Gast an sich zu waschen oder vielleicht zu duschen. Auch zusammen duschen ist für viele Männer ein Erlebnis was sie mit der eigenen Frau vielleicht nie haben.

  • Eine "feuchte Liebesgrotte" kann sehr erregend sein. Deinem Sexpartner wird es gefallen wenn es auch Dir Spaß macht.  Falls Du Hilfsmittel benutzen möchtest verwende diskret ein gutes Gleitgel (z.B. Flutschi).  Benutze beim Geschlechtsverkehr kein normales Massage- oder Babyöl. Viele Öle (z.B. Penaten-Öl) greifen die Kondome an und wirken auf Latex zerstörend.

  • Vielleicht steht Dein Partner auf Sexspielzeuge? Frag ihn! Es wird ihm Freude bereiten zu sehen, wie schön Du mit Dildos - Vibratoren und Liebeskugeln umgehen kann.  Zeige ihm was was er nicht jeden Tag zu sehen bekommt. Mach Deinen Partner geil und lass es ihn genießen bei Dir sein zu dürfen.

  • Vielleicht steht Dein Partner auf Sexspielzeuge? Frag ihn! Es wird ihm Freude bereiten zu sehen, wie schön Du mit Dildos - Vibratoren und Liebeskugeln umgehen kann.  Zeige ihm was was er nicht jeden Tag zu sehen bekommt. Mach Deinen Partner geil und lass es ihn genießen bei Dir sein zu dürfen.

  • Ganzkörpermassage : Vielleicht hat Dein Gast seinen Orgasmus gehabt und ihr habt noch etwas Zeit? Schenke ihm jede Minute die er bezahlt hat mit Hingabe. Vielleicht möchte er noch eine gute entspannende Massage. Massiere ihm den Kopf, die Schultern, den Rücken.... den ganzen Körper. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Viele Freier sind beruflich im Stress und nach einer guten Massage fühlen sie sich wieder fit wie 20. Übrigens: Ich habe sehr oft nach einer Massage die besten Drinkgelder bekommen und nicht selten haben mir Gäste beim nächsten Besuch wertvolle Geschenke mit gebracht. 

  • Verabschiede Deinen Gast doch mal an der Türe mit einen Kuss auf die Backe. Wenn es schön war mit ihm dann sage ihm ruhig dass Du Dich freuen würdest ihn bald wieder begrüßen zu dürfen.

>>> BITTE TEILE DIESE SEITE AUF DEN DIR BEKANNTEN HUREN-FOREN  <<<

Deine Chantall

 

 

All copyright 2017 by Fickenanzeigen24 - Sexkontakte